Freiwillige Feuerwehr Schechingen


Willkommen
bei der Freiwilligen Feuerwehr Schechingen

Atemschutzgeräteträger müssen fit sein! Ergänzend zu den gesundheitlichen Kontrollen (G26.3) bedarf der Einsatz von Atemschutzgeräten eines hohen Ausbildungsaufwands. So sind neben einsatzähnlichen Übungen, theoretischen Unterweisungen auch jährliche Belastungsübungen abzuleisten.

Die Kameraden der Feuerwehr Schechingen absolvierten die entsprechende Übung wie gewohnt im Dezember auf der Atemschutzstrecke der Feuerwehr Aalen. Die Übung ist so ausgelegt, dass der Atemschutzgeräteträger eine genau definierte Arbeit ableisten muss. Insgesamt sind 4 Stationen zu bewältigen. Im Einzelnen gilt es eine „Endlos“-Leiter zu besteigen, eine Strecke auf dem Laufband zurückzulegen, am Hammerschlaggerät die Kraft zu beweisen und im Anschluss unter völliger Dunkelheit eine Kriechstrecke zu absolvieren. Neben der Dunkelheit hat die Strecken weitere Stressfaktoren zu bieten. So ist sie bestimmten Stellen so schmal gebaut, dass der Atemschutzgeräteträger das Atemschutzgerät abnehmen und vor sich her schieben muss. Wichtig ist hierbei, dass die Atemschutzmaske weiterhin dicht bleibt und ein Eindringen von giftigen Brandgasen verhindert wird.