Freiwillige Feuerwehr Schechingen


Willkommen
bei der Freiwilligen Feuerwehr Schechingen

Am Freitag den 23.01.2015 fand die Hauptversammlung der FF Schechingen im Gasthaus Ochsen statt. Kommandant Stefan Fischer berichtete von einem erlebnisreichen ersten Jahr als Kommandant mit vielen Veranstaltungen und Aktivitäten. 

Ausführlich schilderte er die Durchführung und Ergebnisse der Übungen und Hauptübung im vergangenen Jahr. Als Übungsobjekt wurde das Altersheim in Schechingen gewählt. Das Objekt zählt aufgrund seiner schwierigen Zugänglichkeit, der geringen Anzahl an Pflegekräften bei Nacht und dem Fehlen einer Brandmeldeanlage als kritischstes Objekt auf der Gemarkung Schechingen. Nach dem Bericht des Kommandanten ließ Schriftführer Florian Tauporn die verschiedenen Aktivitäten des Jahres 2014 Revue passieren. Vor allem der dreitägige Ausflug nach Amsterdam sowie der Besuch bei der Patenwehr in Eichwalde (Brandenburg) waren Highlights aus kameradschaftlicher Sicht. Anschließend berichtete Rainer Dolderer, Jugendwart, vom 20 jährigen Bestehen der Jugendfeuerwehr Schechingen. Im Jahre 1994 gegründet sind heute 24, von insgesamt 47 aktiven Mitgliedern, aus der Jugendfeuerwehr. Diese arbeiten heute neben dem aktiven Dienst im Feuerwehrausschuss oder in der Kreisjugendleitung aktiv mit. Bestes Beispiel ist der Kommandant selbst, da auch er seine Laufbahn in der Jugendfeuerwehr begonnen hat. Anschließend stand der Punkt Ehrungen und Beförderungen auf dem Programm. Alexander Schmid wurde zum Feuerwehrmann befördert. Rainer Dolderer wurde zum Löschmeister und Stefan Fischer und Daniel Dolderer zum Brandmeister ernannt. Für 5 Jahre in der aktiven Wehr wurden Markus Abele, Patrick Herbst und Erich Merkle geehrt. Für 10 Dienstjahre wurden Adrian Cvachovec, Daniel Dolderer, Rainer Dolderer, Stephan Klotzbücher und Florian Tauporn geehrt. Außerdem wurden im vergangenen Jahr wieder einige Ausbildungen absolviert. So erlangte Alexander Schmid die Truppmannausbildung Teil I sowie den Sprechfunkerlehrgang. Manuel Klotzbücher, Stephan Klotzbücher, Marco Ziegler und Jan Lossie absolvierten die Truppführerausbildung erfolgreich. Auf Landesebene absolvierte Rainer Dolderer den Gruppenführerlehrgang, Stefan Fischer den Zugführerlehrgang und Daniel Dolderer die Laufbahn für den gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst bei der BF Stuttgart. Bürgermeister Werner Jekel lobte den guten Ausbildungsstand und die gute Arbeit im vergangen Jahr. Außerdem brachte er die Zuhörer in Sachen Bezuschussung zur Ersatzbeschaffung auf den aktuellen Stand. Abschließend wurde der ehemalige Kommandant Jürgen Dolderer von dem Vertreter der Kreisfeuerwehr für seine Dienste mit der Ehrenmedaille des Landesfeuerwehrverbandes in Silber ausgezeichnet. In seinen Grußworten sprach Wilibarth Freihart als Vertreter des Kreisfeuerwehrverbandes. Er beschrieb die Veränderungen in der Aufgabenstruktur und Organisation in der Kreisfeuerwehr und erzählte über die Einführung des digitalen Funks. Außerdem wies er auf die Schwierigkeiten bei Verteilung von Zuschüssen bei Ersatzbeschaffungen hin. Ein wichtiger Punkt war ebenfalls der Versicherungsschutz für Feuerwehrangehörige und dessen Grenzen. Außerdem erzählte er von dem Projekt „4F“, des Kreisfeuerwehrverbandes. Dabei wird die Vereinbarkeit von Feuerwehr, Familie, Freizeit und Firma betrachtet. Beim Punkt Wahlen wurde Stephan Klotzbücher als Nachfolger von Achim Nowy in den Feuerwehrausschuss gewählt. Dieser konnte wegen beruflichen Gründen die Arbeit im Ausschuss nicht mehr fortführen. Kommandant Stefan Fischer beendete seine erste Hauptversammlung und wies alle darauf hin, dass diese nicht den gleichen Ausgang haben müsse, wie die Sitzung im erst kürzlich aufgeführten Theater „Die Feuerwehrsitzung“.