Freiwillige Feuerwehr Schechingen


Willkommen
bei der Freiwilligen Feuerwehr Schechingen

Heute wurde auf dem Youtube-Kanal "shooter-media-tv" ein Video zu unserer Hauptübung im Schechinger Altenheim vom November 2014 veröffentlicht. Das Video finden Sie unter "weiterlesen".

Am Samstag, dem 08. November 2014 fand in Schechingen die diesjährige Hauptübung der Freiwilligen Feuerwehr statt. Angenommen wurde ein Zimmerbrand im 1. Obergeschoss des Pflegewohnheims in der Rosensteinstraße.

Die Regionalleitstelle Ostwürttemberg alarmierte um ca. 14:00 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren aus Schechingen, Göggingen, Schwäbisch Gmünd sowie die neu eingerichtete Führungsgruppe der Verwaltungsgemeinschaft Leintal-Frickenhofer Höhe. Für die notfallmedizinische Unterstützung war der DRK Ortsverein Göggingen vor Ort.

Bei Ankunft der ersten Einsatzkräfte war das Heim von den Pflegekräften bereits größtenteils evakuiert. Es befanden sich allerdings noch sechs – teilweise bettlägrige – Personen im Gebäude, welche durch Einsatzkräfte unter schwerem Atemschutz aus dem Gebäude gerettet werden mussten. Die Freiwillige Feuerwehr Schechingen stellte die ersten drei Trupps unter Atemschutz, die zur Personensuche und simulierten Brandbekämpfung das Gebäude betraten. Später eintreffende Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Göggingen stellten dabei weitere Trupps unter Atemschutz, welche von der Rückseite in das Gebäude eindrangen. Als nach etwa 25 Minuten die Freiwillige Feuerwehr Schwäbisch Gmünd mit einem Löschfahrzeug und einer Drehleiter eintraf, wurde diese damit beauftragt, Personen mit Hilfe der Drehleiter aus den oberen Geschossen zu retten und alle nötigen Maßnahmen für dieses Vorhaben einzuleiten. Die Führungsgruppe der Verwaltungsgemeinschaft Leintal-Frickenhofer Höhe assistierte dem Schechinger Einsatzleiter bei dessen Aufgabe, diesen simulierten Ernstfall zu leiten.

Nach etwa 50 Minuten konnte der Regionalleitstelle Ostalb gemeldet werden, dass alle Personen gerettet wurden. Kurze Zeit später erfolgte die Meldung „Feuer schwarz“. Die Übung wurde daraufhin beendet und es erfolgte eine kleine Abschlussbesprechung mit den beeiligten Kräften. Kommandant Stefan Fischer lobte die gute Zusammenarbeit zwischen den Wehren. Er merkte an, dass der Einsatz einer Führungsgruppe, speziell bei einem Objekt dieser Größenordnung, eine gute Lösung zur Entlastung des Einsatzleiters darstellt. Des Weiteren dankte er den anwesenden Kräften, sowie der Leitung des Pflegewohnheims für die Unterstützung, ohne die die Übung nicht in solch einem Umfang hätte durchgeführt werden können. Anschließend trafen sich die Beteiligten noch zum gemeinsamen Essen im Schechinger Gerätehaus.

Video: shooter-media-tv